Brief an die Bürgerinnen und Bürger

16. September 2017  Bundestagswahl

Aus unserer Region in den Bundestag. Mit Ihrer Zweitstimme für DIE LINKE.

Liebe Mitbürgerin, lieber Mitbürger,
Angela Merkel behauptet, es ginge allen gut. Doch Sie und ich wissen es besser. Ich trete zur Bundestagswahl an, weil ich mit den Verhältnissen in diesem Land nicht einverstanden bin. Union, SPD, Grüne und FDP haben vielen Menschen in den letzten 20 Jahren Verschlechterungen beschert, sei es bei der Arbeit, bei der Rente, bei Gesundheit oder Pflege.

In unserer Region fehlt vielerorts Geld – zum Beispiel für öffentliche Investitionen in Bildung, Gesundheit, Nahverkehr, Wohnungen und schnelles Internet. Zugleich sind die Gewinne großer Konzerne und die Vermögenszuwächse der Milliardäre explodiert. Heute besitzen die 36 Reichsten so viel wie die Hälfte der Bevölkerung. Wir wollen die Arbeiter- und Mittelschichten entlasten, Konzerne und Superreiche stärker besteuern.

Gute Lebensbedingungen für alle durchzusetzen – das ist die Aufgabe von Politik, wie ich sie verstehe. Dafür bringe ich jahrelange Erfahrungen aus Ehrenamt, Beruf, Wolfenbütteler Kreistag und niedersächsischem Landtag mit und kandidiere jetzt erstmals für den Deutschen Bundestag.

Mit Ihrer Zweitstimme für DIE LINKE können Sie mich als Neuling in den Bundestag wählen. Mein Listenplatz 4 ist chancenreich und hatte bei der letzten Wahl für den Einzug gereicht. Keine Stimme ist verschenkt!

Zur Person:
Ich komme aus Wolfenbüttel, bin 35 Jahre alt, Geschäftsführer in einem Familienbetrieb und Politikwissenschaftler (M.A.). Ich bin Mitglied der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, des Mieterbundes und der AG Schacht Konrad.

Der Wahlkampf kennt viele wichtige Themen, aber sicher ist eines darunter, das Ihnen besonders am Herzen liegt. Ich lade Sie ein, mir zu schreiben.

Ihr
Victor Perli