Erneuerung durch Streik – über 800 TeilnehmerInnen auf der großen Streikkonferenz!

18. Februar 2019  Allgemein

Vom 15. bis 17. Februar fand die große Streikkonferenz der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Braunschweig statt. Sie stand unter dem Motto: “Aus unseren Kämpfen lernen. Streiks auswerten, Strategien entwickeln, politischer werden.” Es war die vierte Konferenz ihrer Art und die größte in ihrer bisherigen Geschichte. Über 800 TeilnehmerInnen tummelten sich drei Tage auf dem Campus der TU Braunschweig und diskutierten über Trends und Perspektiven der Arbeitswelt, über Praxiserfahrungen von GewerkschafterInnen aus Krankenhäusern, aus dem Wissenschaftsbereich und internationalen Produktionsketten wie Ryanair. Neben Diskussionen wurden auch einige konkret praktische Workshops angeboten zum Organizing oder wie man gegen Union Busting vorgehen kann. – Alles mit dem Ziel, die engagierten Linken in den Gewerkschaften zu stärken und ihnen Mut zu machen, ihre Gewerkschaften weiter nach links zu ziehen, kämpferischer und sozialer zu machen.

Was für ein beflügelndes Wochenende. Es bewegt sich was in den Gewerkschaften!
Berichte gibt es in der Braunschweiger Zeitung und im Neuen Deutschland.