Pressestatement: Öffentlich zugängliche Ladesäulen an Raststätten

Pressestatement

Öffentlich zugängliche Ladesäulen an Raststätten

Die Antwort der von ihm gestellten Kleinen Anfrage zu öffentlich zugänglichen Ladepunkten für Elektrofahrzeuge kommentiert Victor Perli wie folgt:

„Auch mit dem neuen Verkehrsminister geht es mit dem Schnelladenetz kaum voran. Das Quasi-Monopol von Tank & Rast an den Autobahnen hemmt den ganzen Ausbau. An vielen Raststätten fehlen immer noch Schnelladepunkte, obwohl der Bund dafür fast alle Flächen praktisch kostenlos zur Verfügung stellt. Problematisch ist, dass die ursprünglich vorgesehene Preisobergrenze für geförderte Ladepunkte offensichtlich schon wieder gekippt ist. Wir brauchen überall öffentlich zugängliches, schnelles und bezahlbares Laden. Nicht jeder kann zuhause einen Ladepunkt haben.“